05692/997790
 
listing.htm | t_responsepage

Entgiftung

 

„Das tückische an Umweltgiften ist, dass sie immer und überall auf uns einwirken können." 

Dabei umfasst unser Verständnis von Umweltgiften nicht nur bekannte Toxine wie Abgase, Kunststoffe, Kosmetika (Parfüm, Parabene, Bisphenol A), Zigarettenrauch etc. sondern alle Einflüsse der Umwelt auf unsere Gesundheit wie Stress, Lifestyle, Angst und Unzufriedenheit. Wenn sich Schädigungen dann nach Jahren als Krankheit äußern, denkt kaum jemand an die wirkliche Ursache. Gegen die Symptome werden Medikamente verabreicht, die viele Menschen über einen längeren Zeitraum einnehmen. Arzneimittel, die eigentlich gesund machen sollen, sind aber häufig Vitaminräuber und schädigen die Mitochondrien. Hierzu zählen u.a. Statine, die millionenfach gegen erhöhte Blutfettwerte verordnet werden. Sie könne zu einer Verarmung an Coenzym Q10, ein wichtiger Membranschutzstoff für die Mitochondrien, führen. Personen die Magensäureblocker (PPI), Metformin etc.einnehmen, können ebenfalls ihren Nährstoffhaushalt beeinträchtigen.

Moderne Untersuchungsmethoden aus dem Bereich der Functional Medicine helfen uns, die Stoffwechselvorgänge besser zu verstehen, um somit eine individuelle, Patienten zentrierte und nicht Krankheiten zentrierte Medizin zu praktizieren.“